Erfolgreicher Start in 2016 mit zwei Dan-Prüfungen

DanPrfung160227 Hopf Winkler web

Schweißtreibende Dan-Prüfungen in Syrgenstein

Am 27.02.2016 wurde es für die Dan-Anwärter nun ernst. An diesem Datum fand die erste Dan-Prüfung der AUD in diesem Jahr statt. Die Theoretischen Anforderungen wurden von den Anwärtern entweder mit einer DOSB- oder einer DTL-Lizenz schon im Vorfeld nachgewiesen. Somit erstreckte sich die Prüfung „nur“ noch auf den technischen Teil. Die Prüflinge stellten sich sichtbar nervös aber dennoch konzentriert dem ersten Prüfungsfach „Überprüfung der vorherigen Grade“. Da ein Anwärter auf den 4.Dan angetreten war, wurde hier von der Prüfungskommission ein umfangreicher Themenkomplex abgefragt. Dieser erstreckte sich von Techniken der Farbgurte zum ersten Dan, über die 2. und 3. Kata bis zu freien Stab- und Messerformen, die automatisiert und in perfekter Form vorgeführt werden mussten. Nachdem diese Hürde gemeistert wurde, folgte die dem Grad zugeordnete Kata in der die grundlegenden Prinzipien des Aikido von den Anwärtern demonstriert wurden. Hierbei unterschieden sich die Anforderungen an die Prüflinge nicht nur in der Dauer, sondern auch in der Komplexität der jeweiligen Kata. Letztlich wurde hier noch die eine oder andere Konzentrationsschwäche aufgezeigt. Im Anschluss waren die Techniken zum angestrebten Grad an der Reihe, die in einer soliden Form vorgezeigt wurden. Hierbei wurden noch einmal die hohen Anforderungen, die an die 4. Stufe gestellt werden, sichtbar. So mussten zu dieser Graduierung noch klassische Verkettungen (Kontertechiken) und Aiki-Ken-Jitsu (Schwertformen) dynamisch und effektiv unter Wahrung aikidospezifischer Prinzipien vorgestellt werden.
Den Abschluss der Prüfung bildete das Randori (Übungskampf) bei dem, entsprechend der angestrebten Graduierung, die Abwehr von einem oder mehreren gleichzeitig angreifenden „Gegnern“ intuitiv und effektiv demonstriert werden musste. Nach rund 2,5 zum Teil schweißtreibenden Stunden konnte unter dem Beifall der Zuschauer
Herrn Markus Winkler vom Aikido-Dojo Stuttgart e.V. die Urkunde zum 1.Dan Aikido und Herrn Stephan Hopf vom SV-Altenberg e.V. die Urkunde zum 4.Dan Aikido überreicht werden.

Im Namen der Aikido-Union Deutschland e.V. und im Namen der Prüfer gratuliere ich den Prüflingen ganz herzlich zum neu erworbenen Grad.

Gerhard Mai,
Vorsitzender der Prüfungkommission

AUBW-Lehrgang 2015 in Biberach mit Danprüfung

glueckwunsch 2015DanpruefAUBWLG web

Dan-Prüfungen 2015 in Biberach

 

Im Rahmen des diesjährigen Sektionslehrgangs in Biberach (vom 23.-25.10.2015) stellten sich 2 Aikidoka aus Baden-Württemberg (Markus Hörz und Thorsten Rieger) der Prüfung zum 2.Dan.
Auf Wunsch der Prüflinge wurde die Prüfung von 17:30 Uhr auf 13:30 Uhr vorgezogen.
Mit der gültigen Lizenz eines Dan-Theorielehrgangs waren auch alle Voraussetzungen zur Prüfungsteilnahme erfüllt. Unter den kritischen Augen der Prüfungskommission (bestehend aus Peter Holtmanns, Stephan Hopf und Joachim Vietzen, alle 3.Dan) mussten die Prüflinge ihr Können zunächst im Fach Überprüfung zeigen. Gefordert waren die 1.Kata sowie viele Techniken aus dem Programm zum 1.Dan. Danach folgten das Fach Aiki-no-Kata mit der 2.Kata (Form im Kniesitz), das Fach Nage-Waza mit Hanmi-hantachi (Techniken im Kniesitz) sowie das Fach Waffen (Stabtechniken). Den Abschluss bildete das Fach Jiyu-Waza (eine Minute lang Techniken gegen freie Angriffe). Die Prüflinge lieferten in allen Fächern gute und solide Leistungen ab.
Unter dem Beifall der zuschauenden Lehrgangsteilnehmer wurden die Anwärter durch Übergabe der Urkunden auf den 2.Dan graduiert.
Im Namen der Aikido-Union Deutschland e.V. und im Namen der Prüfer gratuliere ich den Prüflingen ganz herzlich zum neu erworbenen Grad.

Stephan Hopf
(Vorsitzender der Prüfungskommission)

Schwitzende Aikidoka !!! Vorsicht Rutschgefahr !!!

BWL Oeshiba web BWL Schule web2

Bundeswochenlehrgang der AUD in der Toskana des Ostens

Zum sechsten Mal in Folge und Dank der frühzeitigen Organisation unseres Vizepräsidenten Gerhard Mai konnte der alljährliche Bundeswochenlehrgang erneut in der Sportschule in Bad Blankenburg stattfinden. Auch in diesem Jahr durften wir Gerhard Mai (6.Dan) und Manfred Tretter (3.Dan) als unsere Lehrer begrüßen. Die 28 Lehrgangsteilnehmer aus Bayern, Baden-Württemberg, Hessen und Schleswig-Holstein bildeten eine bunte Truppe von Schüler- und Meistergraden vom 4. Kyu bis zum 4.Dan, die am Sonntag den 03.08. in Thüringen eintraf, mit Vorfreunde aufs gemeinsame Üben und gespannter Erwartung auf die anstehende Aikido-Woche. Es freute uns besonders, dass auch Familienmitglieder sowie Aikidofreunde, für die selbst ein Mittrainierten leider nicht möglich war, (mit-)gekommen sind. Ein Beweis dafür, dass der Lehrgang nicht nur und ausschließlich auf das Trainieren ausgelegt ist, sondern auch auf Erholung, Spaß und gemeinsames Miteinander außerhalb der Matte. Die Sportschule und die schöne Umgebung in der Toskana des Ostens bieten mannigfaltige Möglichkeiten für Freizeitgestaltung und beim abendlichen „Absacker“ konnte man sich über das Erlebte austauschen.

Weiterlesen ...

Aikido verbindet über Genzen - Reise nach Slowenien

ueshiba

Auch in diesem Jahr richtete der Aikido Klub Tegatana im März einen Lehrgang in Slowenien aus. Aikidoka aus Deutschland scheuten weder Zeit noch Mühe, um sich auf den Weg zu den Aikidofreunden nach Slovenska Bistrica zu begeben.
Der Lehrgang und das Land sind eine Reise wehrt. Lest einfach den Bericht und vielleicht seid Ihr dann beim nächsten Mal ja auch dabei.

Es lohnt sich !!!!

Hier der Bericht von unserer Aikidofreundin Goli....