Archiv

AUD-Bundeslehrgang in Musberg

 DSCF3595Paikido-logo

Großer AUD Lehrgang vom 20. bis 21.04.2013 in der Musberger Festhalle

Am letzten Wochenende war es schon wieder einmal soweit. Unser alljährlicher Bundeslehrgang stand vor der Tür. Und wie jedes Mal kommen erst die Arbeit und dann das Vergnügen. Zuerst mussten am Vorabend wieder jede Menge Matten von 2 Dojos in die Musberger Festhalle transportiert werden. Schließlich war es am Samstag soweit. Zum ersten Mal konnten wir unseren Vizepräsidenten Gerhard Mai, 5. Dan, als Meister und Lehrer dieses Lehrganges begrüßen. Insgesamt nahmen rund 50 Aikidoka am 2- tägigen Lehrgang teil, vom 5. Kyu  bis zum 5. Dan war alles vertreten. Besonders erfreulich ist hierbei, dass auch einige Kinder und Jugendliche den Weg ins Dojo gefunden haben. Los ging es wieder mit den ganz wichtigen Aufwärmübungen. Der Einstieg ins eigentliche Training wurde durch verschiedene Sabaki in allen möglichen Ausführungen eingeleitet. Eigentlich keine besondere Herausforderung – sollte man jedenfalls nach einigen Jahren meinen. Doch weit gefehlt! Vor allem dann, wenn die Ansage wild durcheinander folgt.

musberg2013gerhard 1 webWeiter ging es mit Ude-Osae aus allen erdenklichen Angriffen. Auch hier gab es wieder einige Aha-Effekte zu erleben, da die Angriffe gegenüber dem klassisch gelernten leicht abwichen.  Eine Besonderheit  – zumindest für die Schülergrade – ist es, wenn der Angreifer mit einem Messer bewaffnet ist.
musberg2013 gerhard 2 web
Am Sonntag ging es dann weiter. Es folgten Abwehrtechniken aus allen Schlagangriffen. Hierbei war vom „einfachen" Shiho- Nage bis zum Ude-nobashi mit und ohne Messer so ziemlich alles dabei. Ruck zuck gingen auch diese beiden Trainingsstunden vorbei und es hieß wieder „Matten abbauen und verladen". Vor der Heimreise stärkten sich die Aikidoka bei einem köstlichen Nudelpasta Büffet mit dreierlei Soßen und diversen Salaten, von Familie Krämer gekocht und perfekt ausgerichtet.
musberg2013 gruppe web

Vielen Dank!

Wir möchten uns an dieser Stelle noch einmal ganz herzlich bei Gerhard für das gebotene Training bedanken. Und auch hier gilt dasselbe wie nach jeder Prüfung:
nach dem Lehrgang ist wieder vor dem Lehrgang!  

Dietmar Sauter