Archiv 2005

Bundeslehrgang der AUD am 28./29.05.05 in Bad Segeberg

Ca. 50 Aikidoka vom 3.Kyu bis zum 5.Dan waren in der Kreissporthalle in Bad Segeberg zusammengekommen, um unter der Leitung von Dr. Stephan Gronostay, 4.Dan, aus Dietzenbach bei Frankfurt zu trainieren. Trotz der extremen äußeren Bedingungen (am Samstag war es sehr heiß) konnte Stephan die Teilnehmer gut motivieren. Am Samstag unterrichtete er Kote Gaeshi und Katame Waza gegen unbewaffnete und gegen Messerangriffe.

Samstag Abend trafen sich ein Teil der Lehrgangsteilnehmer im Chinarestaurant, um den ersten Lehrgangstag in gemütlicher Runde ausklingen zu lassen.

Sonntag stand dann ganz im Zeichen des Koshi Nage, wobei Stephan besonderen Wert auf den Hüfteinsatz und das Aufladen des Partners legte, so das diese Technik überwiegend im Freien Fall endete. Nur wer diese originäre Form beherrsche, könne auch die anderen Formen des Koshi Nage zufriedenstellend ausführen.

Stephan betonte, das es bei so einem Lehrgang besser sei, wenige Techniken gründlich zu üben. Jede Verbesserung eines Kote Gaeshi z. B. habe auch eine Verbesserung von Ikkyo und Irimi Nage zur Folge.

Mit Hilfe präzise vorgetragener Techniken und der intensiven Korrekturen konnte jeder Teilnehmer seine Techniken optimieren.

Am Lehrgangsende betonte der Lehrgangsleiter Hans Carstens die Einheit der Technik innerhalb der AUD. Die Formen, die Stephan, ein Lehrer aus einer anderen Region demonstrierte, konnten alle Lehrgangsteilnehmer, hauptsächlich aus dem Norden kommend, sehr gut nachvollziehen. Mit lang anhaltendem Beifall und einem kleinen Geschenk in Form eines Sandbildes verabschiedeten die Aikidoka Stephan wieder nach Hessen, verbunden mit dem Wunsch, gern mal wieder unter seiner Leitung zu trainieren.

Hans Carstens
Aikido-Verein Segeberg
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.